Die Scheib stand kopp bei der Dschungelsitzung

Beim Neunkircher Karnevalsverein Heijo Hopp – Die Scheib ging es auf der Kappensitzung im Bürgerhaus hoch her. Neben einer Profi-Travestie-Künstlerin begeisterten zahlreiche Vereinsmitglieder mit ihrer Show.

Von SZ-Mitarbeiter

Gerd Meiser

Neunkirchen. Im Urwald waren die Affen los. Die Expeditionsteilnehmer bei Heijo Hopp – Die Scheib, dem Neunkircher Karnevalsverein, wussten manches Mal nicht, ob sie Männchen oder Weibchen vor sich hatten, ob sie vor Begeisterung lachen oder weinen sollten. Die Schöne des Dschungels, Sandra Murlowski, hatte mit ihrer sympathischen Mitarbeiterin Melanie Siemann und der „hoffnungsfrohen“ Co-Moderatorin Andrea Gimmler eine tolle Atmosphäre geschaffen.

Fünf niedliche Urwaldgeschöpfe, kaum so groß wie Springmäuse, waren die Herzensbrecher zu Beginn. Während sich die Holzer-Höhner alias Holzer Boy-Group als talentierte Gesangsgruppe entpuppte, sorgten die Humeser Männer, die „Betzebummler“, mit einem freizügigen Arrangement aus 1001 Nacht für Furore. Sollte in diesen Tagen und Nächten Heerscharen von Frauen gen Humes pilgern, dann sind die Betzebummler schuld. „Granaten in kurzen Hosen“, konstatierte die Weiblichkeit beeindruckt. Aus dem Publikum ertönten Jauchzer der Damen und Pfiffe der Herren. Kein Wunder, dass im Gefolge der Humeser Männer die profihafte „Michèlle de la rose“ (Sascha Ritz) auftrat. Sie bot eine Travestieshow der gekonnten Art. Routinier Friedel Wagner, auch Organisationsleiter des NKA, schimpfte mit rhetorischer Büttenkunst angesichts seiner Vorgesetzten, des NKA-Prinzenpaares Markus III. und Nicole I. (beide KUV Wiebelskirchen), über die Frauen. Ohrenzeuge waren auch NKA-Präsident Karl Albert, die Prinzenfahrerin und Geburtstagskind Uschi Jung und Präsidentenfahrer Clemens Thömmes. Friedel Wagner aber bekam prompt von Christina Happe aus Heusweiler die passende Antwort auf seine Antifrauen-Demo: die Wahrheit über Männer. Obwohl Jenny Müller verletzt war, tanzte sie tapfer mit der vielseitigen Sandra Murlowski. Schmissig die Playbackshow von Rudi Schlachter und Christian Braun. Unter die Haut gingen der Tanz „Viva Espana“ der Blue Angels aus Heusweiler und der Showtanz der Aktivengarde. Ein Sonderlob den Bühnenbildnern, dem Publikum und den fleißigen Mitarbeitern dieses bewundernswerten Vereins. In einem kleineren Saal aber hätten die Akteure einen noch größeren Erfolg.

Auf einen Blick

Der Heijo-hopp-Die-Scheib-Nachwuchs steckt in der Minigarde. Das sind Selina Cascani und Chiara Murlowski, beide sieben Jahre, der sechsjährige Marc Müller, der vierjährige Jonas Murlowski und der dreijährige Luca Müller. Aber auch die Aktivengarde sorgt für Nachwuchs. „Einige unserer Gardistinnen sind schwanger“, gestand die zweite Vorsitzendes Melanie Siemann freimütig. Den Elferrat um die Präsidentin Sandra Murlowski stellen Jürgen Becker, Pascal Blatter, Christian Braun, Mark Heimann, Torben Linz, Thorsten Müller, Stefan Petto, Rudi Schlachter. Musik macht Wolfgang Geiger. gm


sz020209

Knappe 200 Besucher bei der KG „Heijo Hopp – Die Scheib“

Es sind weniger Besucher als im Vorjahr gekommen: Dennoch feierte die KG „Heijo Hopp – Die Scheib“ mit ihren Gästen am Samstagabend bei ihrer Prunksitzung im Bürgerhaus kräftig und vor prächtiger Kulisse.

Von SZ-Mitarbeiter

Eric Kolling

Neunkirchen. Im Hintergrund der Bühne thront die prächtige Burg Heijola, davor schunkelt der Elferrat und ganz vorne gehen die Gardetänzerinnen gerade in den Spagat – seit Samstagabend hat auch für die KG „Heijo Hopp – Die Scheib“ endgültig die fünfte Jahreszeit begonnen. Im Neunkircher Bürgerhaus fand der Saisonhöhepunkt, die Prunksitzung, statt. Das Motto „Hexen, Magier, Geisterschar treffen sich bei Heijola“ spiegelte sich dabei wie gewohnt nicht nur in der Bühnenkulisse des knapp sechsjährigen Vereins, sondern auch in der äußeren Erscheinung des Elferrates wieder. Allen voran die Elferratspräsidentin und Vereinsvorsitzende Sandra Murlowski sowie der Moderator Hans-Rudolf Schlachter trugen hierbei Gruselkostüme zur Schau. Nicht ganz so viele Augenpaare wie erwartet, konnten die in Eigenarbeit produzierte Garderobe bestaunen. Die Besucherzahl bewegte sich diesmal zwischen 150 und 200 Personen und damit unter dem Niveau der Vorjahre. „Da kann man nichts machen, wir bilden den Auftakt dieser sehr kurzen Session. Da sind viele Leute noch nicht so drin im Karnevalstreiben.“ kommentierte Schlachter von der Bühne aus die leeren Plätze im Festsaal. Vom ausgiebigen Feiern ließen sich die Anwesenden allerdings beleibe nicht abhalten. Und das Programm – 23 Punkte umfassend – bot auch jede Menge Anlass, um zu schunkeln, zu lachen und mitzusingen. Schon im Sommer begannen die Arbeiten für die große Show: Sobald der Clubvorstand über das Motto entschieden hatte, starteten die fleißigen Helfer mit dem Aufbau des Bühnenbildes. Und für die Einlagen zwischendurch trainiert die Aktivengarde – also Mädchen und Frauen zwischen 16 und 31 Jahren – das ganze Jahr hindurch. Eine Premiere der besonderen Art stand gleich zu Beginn auf dem Plan: Als sich das Licht um 20.11 Uhr verdunkelte, traten die Nachwuchshoffnungen Marc Müller und Chiara Murlowski als erstes Kindertanzpaar der Heijo auf. Sie als „die Schöne“ im roten Prachtkleidchen, er als „das Biest“ mit Löwenperücke und Anzug. Ein umjubelter Start in die Sitzung, der, wie die 2. Vorsitzende Melanie Siemann hofft, sogar der Beginn einer neuen Garde von „Minis“ bei den „Scheiwern“ sein könnte. Eine solche Gruppe fehlt bisher noch bei dem Club, dem etwa 50 Mitglieder angehören. Trotz unermüdlicher Arbeit ließe sich das Programm nicht alleine von ihnen stemmen. Daher halfen auch wieder Artisten und Gruppen befreundeter Vereine aus. Für mächtig Stimmung sorgten wie 2007 etwa die Saarlight-Gugga aus Sulzbach. Mit Trommeln, Hörnern und Trompeten marschierten sie in die Halle. Auch in der Folge gab es für die Zuschauer bekannte Gesichter zu sehen. Etwa die Holzer Boy-Group oder Irmgard und Marcus Heckmann von den Böllen Hülzweiler. 

Auf einen Blick

Die Mitwirkenden: Hauskapelle Uwe Nagel, Chiara Murlowski und Marc Müller (Verein: Heijo Hopp, Trainerin Sandra Murlowski) als „Die Schöne und das Biest“, Saarlight-Gugga (Musikal. Leiter Markus Schneider, 1.Vorsitzender Martin Altpeter), JRK-Showdancers Holz (Trainerin Tanja Schmermer) in der „Story of Dschingis Khan“, Holzer Boy-Group von Hilaritas Holz (Leiter Patrick Lory), Die unglaublichen Schlosszwerge von den Betzebummler Humes (Leiter: Uwe Ziegler), Irmgard und Marcus Heckmann von Die Böllen Hülzweiler: Kampf der Geschlechter, Heijo Hopp-Garde mit Marschtanz (Trainerin Sandra Murlowski), Prinz Sascha II. und Prinzessin Jenny I., Christina Happe von HKG Heusweiler: Die Animateurin, Majotettes von Saarlight Gugga (Trainerin Tina Günther), Blue Angels, HKG Heusweiler (Trainerin Nadin Glessner) mit Tanz Bollywood, Friedel Wagner von KKW Wellesweiler „Änne mit me dicke Hals“, Heijo Hopp mit Heijolas Bräute (Trainerin Sandra Murlowski). red

hhsz

Was bedeutet der NKA für Ihren Verein?

Murlowski: Für uns ist es sehr wichtig in den NKA aufgenommen worden zu sein. Da es wichtig ist zusammenzuarbeiten, also einer für alle alle für einen.

Was wäre ohne den NKA anders?

Murlowski: Ohne den NKA könnte kein so toller Rosenmontagsumzug auf die Beine gestellt werden, das geht nur in einer gut funktionierenden Gemeinschaft.

Was wünschen Sie dem NKA?

Murlowski: Ich wünsche uns allen eine steigende Mitgliederzahl und viele freiwillige Helfer.

Neunkirchen/Ottweiler. Drei Vereine im Kreis Neunkirchen feierten die Eröffnung der Karnevalssession am vergangenen Wochenende. "High Noon im Scheiber Saloon" hießt es bei Heijo Hopp - Die Scheib in Neunkirchen. So nämlich lautet der Name des Sessionsordens. Vorsitzende Sandra Murlowski führte durchs Programm mit einer Gesanggruppe, Holzer Boygroup, em Fiensche (Andrea Gimmler) unn em Triensche (Julia Haag) und einer Playback-Show

of2006-4
Melanie Siemann und Sandra Murlowski von Heijo Hopp - Die Scheib mit dem Scheiber Saloon-Sheriff.
Foto: Willi Hiegel

Neunkirchen. Auf der Mitgliederversammlung der KG Heijo Hopp - Die Scheib ist der geschäftsführende Vorstand mit Sandra Murlowski als Vorsitzender, Melanie Siemann als Schriftführerin und Sieglinde Graf als Schatzmeisterin bestätigt worden. Sandra Murlowski hat als führende Hand des Vereins auch noch weiterhin den Posten der Gardeleiterin inne und wurde - ganz neu - zur Elferratspräsidentin gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Uwe Rausch, der gleichzeitig mit Heinrich Murlowski das Orga-Team bildet. Zweite Schriftführerin blieb Andrea Gimmler, ebenso wurde Heidemarie Blug als zweite Schatzmeisterin wiedergewählt. Die Ämter des Zeugwarts bekleiden Torben Linz und Julia Wehrmann. Ansprechpartner für die Presse ist Melanie Siemann. Die Beisitzer Dirk Graf, Christian Haag, Sebastian Murlowski und Rudi Schlachter komplettieren den Vorstand. Kassenprüfer sind Daniela Braun und Janine Zimmer. red

Neunkirchen. Ab sofort hat der Neunkircher Karnevals-Ausschuss (NKA) sieben Mitgliedsvereine. Denn jetzt gehört auch Heijo-Hopp - Die Scheib dazu. Wie NKA-Präsident Karl Albert der SZ mitteilte wurde dies einstimmig "und ohne Diskussion" beschlossen. "Nach der Verlobungszeit konnte jetzt die Heirat stattfinden." Der Verein habe sich hervorragend eingelebt, "hat gezeigt, dass er zu uns passt". Bei der nächsten Mitgliederversammlung, bei der auch Präsidiumsneuwahlen anstehen ("aber ohne große Veränderungen"), sind sie dann mit von der Partie und auch im großen Jubiläumsjahr fünf-mal-elf Jahre dabei. ji

Vorsitzende Sandra Murlowski überzeugte auch als Moderatorin
Neunkircher Karnevalsgesellschaft "Heijo Hopp - Die Scheib" feierte gelungene erste Prunksitzung

Schon am vergangenen Samstag ging es für die Neunkircher Karne­valsgesellschaft in die närrische Zeit. Heijo-Hopp gibt es erst im vier­ten Jahr und man gab sich viel Mühe, um die Gäste zu unterhalten. Die Moderatorin feierte Premiere und machte ihre Sache prima !

SZ_30.01.2006_1.jpgBereits am vergangenen Samstagabend startete die Neunkir­cher Karnevalsgesellschaft "Heijo Hopp - Die Scheib" mit ihrer Prunksit­zung in die heiße Phase der fünften Jahreszeit. Für den recht jungen Verein ist diese Session, die unter dem Motto "Findet Heijo" steht, inzwi­schen die vierte. Und die guten Erfah­rungen aus den vergangenen Sitzun­gen sind Ansporn genug, den Gästen auch in diesem Jahr ein tolles Pro­gramm zu bieten. "Noch sind wir ein junger Verein mit nicht ganz so vielen Aktiven, daher tre­ten bei uns viele befreundete Vereine auf', erklärt Sandra Murlowski, die Vorsitzende des Vereins. Für sie be­deutete die Sitzung eine große Bewäh­rungsprobe. Ein wenig nervös wirkt sie schon eine halbe Stunde vor Sitzungs­beginn. Schließlich muss sie zum ers­ten Mal eine Kappensitzung moderie­ren. Im lila Kostüm mit schicken Pumps begrüßt sie die Gäste und lässt sich in unbeobachteten Momenten immer wieder die Uhrzeit geben. "Nachdem mein Vater so unerwartet verstorben war, hat im vergangenen Jahr Christiane Heib aus Rohrbach unsere Sitzung moderiert. In der Kür­ze der Zeit fand sich keiner aus unse­ren Reihen. Doch für alle war klar, dass wir selbst wieder die Moderation über­nehmen mussten", erzählt Sandra Murlowski. Doch so sehr die Vorsit­zende auch in ihrem Elferrat nachfrag­te, keiner wollte dieses Amt überneh­men. Die Suche blieb ergebnislos. "Schließlich habe ich mich wohl oder übel bereit erklärt. Irgendwie ist es ja auch meine Pflicht."Langsam nippt sie an ihrem Becher. "Im Moment trinke ich nur Wasser, vielleicht nachher ein Schlückchen Sekt auf der Bühne." Aus ihrer Nervo­sität macht die sympathische Vorsit­zende kein Hehl. "Klar bin ich aufge­regt. Das ist doch normal. Aber ich bin gut vorbereitet und der gesamte Ver­ein steht hinter mir." Nur schwer kann sie sich gegen 20 Uhr vom Eingangs­bereich trennen, denn als Vorsitzende wird sie auch hier immer wieder ge­braucht. "Ich glaube fast, ich bin ner­vöser, ob das mit dem Programm klappt. Viele Vereine kommen mit Ak­tiven und da muss alles genau abge­stimmt sein." Als Trommeln und Trompeten des Sulzbacher Musikzuges die Sitzung offiziell eröffnen und sich der Vorhang hebt, atmet Sandra noch einmal tief durch, um dann die zahlreichen Gäste auf der Bühne und im Saal zu begrüßen. Mit Hilfe ihrer kleinen gelben Karteikarten begrüßt sie zahlreiche Vorsitzende, Tollitäten und Mariechen im Neunkircher Bür­gerhaus. Auch den Besuch des Neun­kircher Prinzenpaares Alexander 11. und Melanie I. meistert die Moderato­rin mit Bravour. Das Eis ist gebrochen und mit dem Gastgeschenk des Prin­zenpaares, einem Paar flauschige Ne­mo- Pantoffeln, bewegt sich Murlowski sicher auf der Bühne, kündigt die Pro­grammpunkte an und verleiht den Ses­sionsorden. Hilfe aus dem Elferrat erhält sie von Rudi Schlachter, der als "Swim Star"auch auf der Suche nach Heijo war. Er übernimmt einen Teil der Moderation. Denn als Trainerin der Garde ist Sand­ra auch hier gefragt. "Ich habe das auch ein bisschen zur Bedingung gemacht. Ich tanze für mein Leben gerne in die­ser Garde und wollte bei dem Auftritt dabei sein." So hat sie genau zwei Pro­grammpunkte Zeit, um sich in ein Tanzmariechen zu verwandeln. Ge­konnt begeistert sie mit einer flotten Choreografie mit ihren Gardemäd­chen und einem Tanzmajor das Pub­likum. Und während die Tänzerinnen den Auftritt feiern, wechselt Sandra Murlowski wieder die Garderobe.

VON SZ-MITARBEITERIN CAROLIN GRELL

AUF EINEN BLICK
Die Aktiven des Heijo Hopp die Scheib:

Sandra Murlowski, Rudi Schlachter (Moderation), Jenny Blug (Tanzmariechen), Aktivengarde (Trai­nerin: Sandra Murlowski), Playback Show, Heinrich Murlowski (Bühnen­bild), Ralf Hemgesberg (Show-Effekte), Lisa Alles + Melanie Siemann (Kostüme Showtanz), Isabella Rausch, Brunhilde Schlachter (Bühnendienst), Kapelle: Georg Ruf­fing. Die Akteure der befreundeten Vereine: Musikzug Sulzbach (Leitung: Markus Schneider), Majorettes MZ Sulzbach (Leitung: Christina Altpeter), Holzer Boygroup des Hilaritas Holz (Leitung: Patrick Lory), Ehrengarde der Dengmerter Narrenzunft (Kommandeur: Richard Martin), Graziellos der Bürgergarde Ottweiler (Leitung: Monika Hoffmann), ,,7 Zwerge" der Pänz Neuweiler (Leitung. Peter Markwart), Betzebummler aus Humes (Leitung: Sebastian König, Uwe Ziegler), Robert Gerbracht vom KKW Wellesweiler, Irmgard und Markus Heckmann vom KV Die Bollen Hülzweiler, Mirko Wirbel und Milena Miljanic vom HKG Heusweiler, Blue Angels vom HKG Heusweiler,Christine Rappe vom HKG Heusweiler.


Gesponsert von:

– Anzeige –

Besucherzähler

Heute 6

Gestern 19

Woche 6

Monat 484

Insgesamt 142528

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online